Ton Nu Nguyet Minh, Pianistin

Ton Nu Nguyet Minh erhielt ihre erste musikalische Ausbildung bei ihrer Mutter. Von 1974 bis 1979 studierte sie am Tschaikowski-Konservatorium Moskau bei Prof. Jakow Flier und Samuel Alumjan. Bei Prof. Tatjana Nikolajewa hatte sie von 1980 bis 1983 eine Aspirantur inne und lernte anschließend noch zwei Jahre bei Prof. Alice Kezeradze-Pogorelich.

Bei internationalen Klavierwettbewerben errang sie 1974 ein Diplom beim Moskauer Tschaikowski-Wettbewerb, 1980 einen dritten Preis beim Smetana-Wettbewerb und 1984 einen zweiten Preis beim italienischen P.-Neglia-Wettbewerb.

Seit 1980 konzertiert Ton Nu Nguyet Minh regelmäßig in fast allen Ländern Europas, in Lateinamerika sowie in Asien und hat zahlreiche Aufnahmen für Rundfunk-, Fernseh- und CD-Produktionen gemacht.

Seit 1985 lehrt Ton Nu Nguyet Minh an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin.


powered by CMBasic