Oda Schottmüller (1905 – 1943): Bildhauerin und Tänzerin

Über Oda Schottmüller

In Posen geboren, besuchte sie ab 1921 die Odenwaldschule, eine reformfreudige Freie Schulgemeinde in Heppenheim, in der zur gleichen Zeit auch Klaus Mann Schüler war.

Ab 1924 begann sie das Studium an verschiedenen Kunstgewerbe-Fachschulen. Gleichzeitig interessierte sie sich für den Tanz und wirkte als Gruppentänzerin in der Volksbühne Berlin mit.

Kurt Schwaen begleitet Oda Schottmüller

Eine intensive Ausbildung erhielt sie in der Tanzschule von Gertrud Wienecke. Dort wurde Kurt Schwaen 1938 für vier Jahre ihr Begleiter am Klavier.

Mit gleichgesinnten Künstlern schloß sie sich der Widerstandsgruppe Schulze-Boysen an. Sie wurde verhaftet, zum Tode verurteilt und am 5.8.1943 hingerichtet.

Weiterlesen ...

Siehe Schriften: und siehe Dokumentarfilm über Oda Schottmüller


powered by CMBasic